Skip to main content

Elektrogrills im Vergleich

Dreierlei Grillspieße

(ergibt 12 Spieße für 4 Personen)

Grillspieß mit Pute

Dreierlei Grillspieße Foto: Wirths PR

Dreierlei Grillspieße Foto: Wirths PR

400 g Putenfleisch

2 Stängel Staudensellerie

200 g frische Ananas

4 Stück getrocknete Tomaten in Öl

Salz

weißer Pfeffer

Paprikapulver

6 EL Sonnenblumenöl

Putenfleisch kalt abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Staudensellerie putzen und waschen. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen, Putenfleisch, Staudensellerie und Ananas in mundgerechte Stücke schneiden und alles abwechselnd auf vier Spieße stecken. Gut würzen und in heißem Öl rundherum schön knusprig braten.

Pro Spieß: 201 kcal (841 kJ), 25,1 g Eiweiß, 7,5 g Fett, 8,0 g Kohlenhydrate

Grillspieß mit Rind

300 g mageres Rindfleisch

1/2 gelbe Paprikaschote

1/2 grüne Paprikaschote

1/2 rote Paprikaschote

2 Schalotten

200 g magerer durchwachsener Speck

Salz

weißer Pfeffer

Paprikapulver

Rosmarin

6 EL Sonnenblumenöl

Rindfleisch kalt abbrausen und trocken tupfen. Paprikaschoten waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Die Schalotten abziehen und halbieren. Den Speck in fingerdicke Stücke schneiden. Alles abwechselnd auf vier Spieße stecken. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarin würzen und die Spieße in einer Pfanne in heißem Öl rundherum schön knusprig braten.

Pro Spieß: 295 kcal (1235 kJ), 25,5 g Eiweiß, 21,0 g Fett, 2,0 g Kohlenhydrate

Grillspieß mit Schwein

400 g Schweinefilet

4 Partytomaten

1 kleine Zucchini

2 rote Zwiebeln

Salz

weißer Pfeffer

Paprikapulver

Rosmarin

Knoblauchbaguette

Endiviensalat

Salz

weißer Pfeffer

Paprikapulver

6 EL Sonnenblumenöl

Das Filet säubern, waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Tomaten und Zucchini waschen. Zwiebeln abziehen und halbieren. Das Schweinefilet in 12, die Zucchini in 8 Scheiben schneiden und diese mit den Zwiebeln und Partytomaten auf vier Spieße stecken. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarinwürzen und in einer Grillpfanne in heißem Öl rundherum knusprig braten. Dazu schmeckt Knoblauchbaguette, das in Öl goldbraun geröstet wird und ein knackiger Salat.

Pro Spieß: 169 kcal (707 kJ), 23,2 g Eiweiß, 7,2 g Fett, 2,7 g Kohlenhydrate

Wie gefällt Ihnen der Beitrag?


Ähnliche Beiträge

Grillplatte mit Dips (für 8 Personen)

Grillplatte mit Dips

4 Schweinekoteletts 4 Hähnchenschenkel 4 Bratwurstschnecken 4 große Kartoffeln 4 Maiskolben 4 Zucchini in Hälften gebraten 4 gelbe Paprikaschoten Salz Pfeffer Curry Paprikapulver 4 Tomaten 4 Champignons 250 g Sauerrahm fein gehackte Petersilie Paprikapulver 125 ml Olivenöl zum Bestreichen Die Fleischstücke und die Bratwurstschnecken kalt abbrausen und gut trocken tupfen. Die Schweinekoteletts mit Olivenöl bestreichen […]

Besser grillen – Metzgermeister Franz Seibold räumt mit gängigen Grillmythen auf

Das Fleisch sollte man vor dem Grillen kühl aufbewahren - gefroren sollte es jedoch nicht mehr sein. Foto: djd/www.qs-live.de

(djd/pt). Die Steaks vor dem Grillen salzen – oder besser nicht? Wenn es um Fleisch und Fleischwaren geht, macht Metzgermeister Franz Seibold (33) so schnell niemand etwas vor. Als Botschafter der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“ engagiert er sich für mehr Durchblick in Sachen Lebensmittelsicherheit. Doch damit Grillfleisch gelingt, muss nicht nur die Qualität stimmen […]



Kommentare

Patrick 9. Januar 2017 um 13:38

Hallo,

ein wirklich sehr guter Beitrag!
Vorallem das Rezept „Grillspieß mit Pute“ finde ich sehr gut. Das trifft genau meinen Geschmack.
Ich freue mich auf weitere tolle Rezepte 🙂

Gruß
Patrick

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *