Skip to main content

Elektrogrills im Vergleich

Saftige Stücke vom Grill

Saftige Stücke vom Grill

Saftige Stücke vom Grill Foto: Wirths PR

Zutaten (Rezepte für 4 Personen)

Klassische Grillspezialitäten

  • 2 T-Bone-Steaks (à 800 g)
  • 4 Hähnchenschenkel (à 200 g)
  • 500 g Sparerips
  • 2 EL Neuseelandhaus Avocadoöl
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Salz
  • Gewürze
  • 200 g Kräuterquark
  • Grillsaucen
  • Dips
  • 500 g Baguette

T-Bone-Steak fest mit Avocadoöl (verträgt auch hohe Grilltemperaturen) einreiben und zugedeckt eine Stunde ziehen lassen. Anschließend gut 10 Minuten von jeder Seite grillen, salzen und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Hähnchenschenkel leicht einölen, mit Pfeffer und Paprika würzen und von beiden Seiten ca. 5 Minuten grillen, anschließend leicht salzen. Sparerips leicht mit Avocadoöl bestreichen und kräftig würzen, je nach Dicke von beiden Seiten 5-7 Minuten grillen. Mit Kräuterquark, Grillsaucen, Dips und Baguette servieren.

Pro Person etwa: 1337 kcal (5597 kJ), 131,9 g Eiweiß, 57,0 g Fett, 73,9 g Kohlenhydrate (ohne Saucen und Dips)

Es geht auch leichter

Kalorienbewusster Grillen

Ein Grillfest muss keineswegs zu einer Kalorienorgie ausarten – es geht auch leichter, denn Grillrezepte sind durchweg kalorienfreundlich, wenn man bei kleineren Portionen bleibt. Pro Person rechnet man dann mit etwa 150 g magerem Fleisch, wie z. B. Hühnerbrust oder -Keule, Lammfilet, Hüft- und Lendensteak oder Schweinefilet. Dazu schmecken eine Grillkartoffel, Champignons und Tomaten vom Grill und ein leckerer Dip aus 150 g Joghurt, 150 Sauerrahm und verschiedenen Kräutern und Gewürzen.

Pro Person etwa: 450 kcal ( 1883 kJ), 44 g Eiweiß, 16 g Fett, 33 g Kohlenhydrate

Das richtige Öl für hohe Grilltemperaturen
Avocado-Öl wird aus dem Fruchtfleisch vollreifer Avocados gewonnen. Es hat einen extrem hohen Rauchpunkt (255 °C) und verträgt höhere Temperaturen als andere Öle. Es ist daher ideal für Pfannen- und Wokgerichte, bei denen scharf angebraten wird. Aus dem gleichen Grund eignet es sich hervorragend zum Grillen. Durch sein mildes, leicht nussiges Aroma schmeckt es auch sehr gut an Salaten. Avocado-Öl enthält neben Vitaminen und Phytosterolen einige wertvolle Fettsäuren, die die Zellen unseres Körpers schützen und sich damit positiv auf unsere Herzgesundheit auswirken können. Ernährungsexperten sind begeistert von seiner Fettsäurezusammensetzung: der hohe Anteil einfach ungesättigter Ölsäure macht es zu einem idealen Öl für die cholesterinbewusste Ernährung. Avocado-Öl gibt es im Reformhaus und im Internet-Shop bei www.Neuseelandhaus.de.

Artischocke hilft, Gegrilltes besser zu Verdauen

Es heißt zwar immer, Grillen sei eine besonders fettarme Zubereitung, trotzdem können Grillgerichte ganz schön viel Fett enthalten: über die Marinade, Saucen und Beilagen kommen selbst bei magerem Fleisch größere Mengen Fett auf uns zu. Und das kann ganz schön auf den Magen schlagen. Hier hilft ein Verdauungscocktail aus 200 ml Tomatensaft und 2 EL Artischocken-Presssaft.

Die Wirkstoffe der Artischocke verbessern die Fettverdauung und regen den Gallenfluss an. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, am besten mit Obst- oder Gemüsesaft mischen. Um seine volle Wirkung zu entfalten, sollte Artischocken-Presssaft etwa eine Viertelstunde vor der Mahlzeit getrunken werden. Den gesunden Saft gibt es in Apotheke und Reformhaus, beispielsweise von Schoenenberger.


Ähnliche Beiträge

Für jedes Stück Fleisch ist ein Kraut gewachsen

Rosmarin ist besonders hitzebeständig und passt gut zu gegrilltem Schweinefleisch. Foto: djd/www.qs-live.de

Die etwas andere Kräuterkunde (djd/pt). Inzwischen sind frische Kräuter das ganze Jahr über im Supermarkt erhältlich – zur Freude vieler Köche, denn getrocknet verlieren etliche Sorten an Geschmack. Beim Würzen gibt es großen Spielraum für kreative Vielfalt. Doch ein paar Grundregeln für den Umgang mit frischen Kräutern sollte jeder Hobbykoch kennen. So lohnt es sich […]

Dreierlei Grillspieße

Dreierlei Grillspieße Foto: Wirths PR

(ergibt 12 Spieße für 4 Personen) Grillspieß mit Pute 400 g Putenfleisch 2 Stängel Staudensellerie 200 g frische Ananas 4 Stück getrocknete Tomaten in Öl Salz weißer Pfeffer Paprikapulver 6 EL Sonnenblumenöl Putenfleisch kalt abbrausen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Staudensellerie putzen und waschen. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen, Putenfleisch, Staudensellerie und Ananas in mundgerechte […]