Skip to main content

Elektrogrills im Vergleich

Grillspezialitäten

Grillspezialitäten

Grillspezialitäten Foto: Wirths PR

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Spareribs (à 250 g)
  • 8 Riesengarnelen
  • 200 ml Rapsöl
  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 3 EL Tomatenketchup
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • Paprikapulver
  • Ingwer
  • 4 Maiskolben
  • 4 Bratwurstschnecken (à 150 g)
  • 4 Kartoffeln à 200g
  • 150 g Schmant
  • 50 ml Milch
  • fein gewiegte Petersilie

Spareribs und Garnelen schmecken besonders gut, wenn sie vorher mariniert wurden. Für die Sparerib-Marinade 4 EL Rapsöl mit der Aprikosenmarmelade und dem Tomatenketchup verrühren. Eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken und zu der Marinade geben. Mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprikapulver und Ingwer würzen. Die Spareribs mehrere Stunden in der Marinade einlegen. Zum Einlegen der Garnelen eine zweite Knoblauchzehe schälen, diese sehr fein hacken und mit 6 EL Öl verrühren. Die Knoblauchmarinade salzen und pfeffern. Die Riesengarnelen waschen, trocken tupfen, vorsichtig an der Oberseite aufschneiden und vom Darm befreien. Etwa 2 Stunden in der Marinade ziehen lassen. Die Kartoffeln gründlich waschen, bürsten, gut abtrocknen und in Alufolie einwickeln. Die Folienkartoffeln am seitlichen Rand in die Glut legen und etwa 30-35 Minuten garen lassen. Die Maiskolben waschen, putzen und etwa 10 Minuten – ohne Salz! – vorkochen, dann herausnehmen, gut abtrocknen und mit Öl bestreichen. Die marinierten Spareribs und Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Die Bratwurstschnecken waschen, abtrocknen und mit Öl bepinseln. Die Maiskolben, die Spareribs und die Bratwurstschnecken etwa 10 Minuten, die Garnelen 2-3 Minuten grillen. Nach dem Grillen die Maiskolben salzen und pfeffern. Die Folienkartoffeln aus der Glut holen, die Alufolie vorsichtig öffnen und die Kartoffeln oben der Länge nach einschneiden. Den Schmant mit der Milch cremig rühren, die fein gehackte Petersilie unterheben und die gegrillten Folienkartoffeln damit garnieren. Dazu schmecken Curry-Curcuma-Dip und Kräuterbaguette.

Pro Person: 1176 kcal (4923 kJ), 56,3 g Eiweiß, 78,9 g Fett, 57,1 g Kohlenhydrate

Curry-Curcuma-Dip

  • 200 g Saure Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Msp. Curcuma
  • Curry
  • Paprikapulver
  • Chilipulver

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen, fein hacken und unter Den Sauerrahm rühren. Den Dip mit Curry, Paprika, Chili und Curcuma pikant abschmecken.

Pro Person: 65 kcal (272 kJ), 1,9 g Eiweiß, 5,0 g Fett, 3,1 g Kohlenhydrate

Baguette mit Kräuter-Creme

  • 60 g Crème fraîche
  • 50 g weiche Butter
  • 1 TL Kräuterbutter-Gewürz
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Baguettebrote (à 125g)

Crème fraîche gut mit der Butter und dem Kräuterbutter-Gewürz verrühren. Die Knoblauchzehen schälen und grob in Stücke schneiden. Die Baguettebrote keilförmig einschneiden, mit der Kräuter-Creme füllen und mit den Knoblauchstücken bestreuen. Einige Minuten auf dem Rost grillen, bis die Kräuter-Creme zerläuft.

Pro Person: 301 kcal (1260 kJ), 5,4 g Eiweiß, 15,4 g Fett, 35,3 g Kohlenhydrate

 

Grillspezialitäten
5 (100%) 2 votes


Ähnliche Beiträge

Für jedes Stück Fleisch ist ein Kraut gewachsen

Rosmarin ist besonders hitzebeständig und passt gut zu gegrilltem Schweinefleisch. Foto: djd/www.qs-live.de

Die etwas andere Kräuterkunde (djd/pt). Inzwischen sind frische Kräuter das ganze Jahr über im Supermarkt erhältlich – zur Freude vieler Köche, denn getrocknet verlieren etliche Sorten an Geschmack. Beim Würzen gibt es großen Spielraum für kreative Vielfalt. Doch ein paar Grundregeln für den Umgang mit frischen Kräutern sollte jeder Hobbykoch kennen. So lohnt es sich […]

Die Partysaison kann beginnen

Sommerzeit ist Partyzeit - zu Herzhaftem vom Grill schmeckt ein gut gekühltes Pils besonders gut.

Tipps für die Planung der ersten Open-Air-Feste (djd/pt). Freunde geselliger Stunden fiebern längst der neuen Freiluftsaison entgegen. Sobald die Tage wieder wärmer werden, weckt man Gartenmöbel und Grill aus dem Winterschlaf – und schon kann die erste Party des Jahres unter freiem Himmel beginnen. Die Partysaison kann beginnenWie gefällt Ihnen der Beitrag?

Grillen mit ELEKTRO – die clevere Alternative

Grillen mit ELEKTRO

In den Sommermonaten gibt es wohl nichts Schöneres, als ein leckeres Essen vom Grill. Einen solchen haben die meisten von uns in ihrem Garten – einige nutzen den Kamin im Garten gleichzeitig als Grill, wieder andere haben einen gemauerten Grill und auch den traditionellen Holzkohlegrill findet man in vielen deutschen Familien. Eine Alternative zu vorgenannten […]


Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.