Skip to main content

Elektrogrills im Vergleich

Experimente am winterlichen Grill

Heiße Gemüserezepte für Genuss bei eisigen Temperaturen

Überraschend lecker im Gemüsepäckchen: Fenchelknollen mit Tomaten und Champignons. Foto: djd/www.qs-live.de

Überraschend lecker im Gemüsepäckchen: Fenchelknollen mit Tomaten und Champignons. Foto: djd/www.qs-live.de

(djd/pt). Grillklassiker wie Rostbratwürstchen oder Steaks können sich warm anziehen: Hier kommen leckere Rezepte, die für die kalte Jahreszeit wie gemacht sind, mit Saisongemüse von roter Bete über Fenchel bis hin zu Weißkohl und Pastinake. Beliebt ist bei niedrigen Temperaturen vor allem das indirekte Grillen bei geschlossenem Deckel. So kühlt das Grillgut nicht aus. Damit das Essen nicht kalt wird, serviert man es auf gut vorgewärmten Tellern.

Aufgespießt: Gemüse der Saison

Die Pfirsichhälften erst nach dem Grillen mit Schlagsahne, Pistazien und Mandeln anrichten. Foto: djd/www.qs-live.de

Die Pfirsichhälften erst nach dem Grillen mit Schlagsahne, Pistazien und Mandeln anrichten. Foto: djd/www.qs-live.de

Im Sommer landen meist Zucchini und Paprika auf dem Spieß – im Winter dagegen ergeben sich mit Rosenkohl, Roter Bete, kleinen Zwiebeln, Fenchelstücken und Pilzen ganz neue Kombinationsmöglichkeiten. Vorher eine Stunde in einer Marinade aus Öl, Kräutern, Salz und Pfeffer einlegen. Wer mag, kann mit etwas Balsamicoessig oder Ahornsirup für die besondere Note sorgen. Eine willkommene Abwechslung für Fleischesser sind Spieße mit getrockneten Aprikosen oder Pflaumen. Möhren, Pastinaken und Rote Bete in feinen Scheibchen eignen sich gut für winterliche Gemüsepäckchen in Alufolie. Mit Knoblauch und Ziegenkäse, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und Kräutern nach Geschmack wird daraus eine Delikatesse, die etwa 20 bis 30 Minuten auf dem Rost benötigt. Auch Fenchelhälften, Tomaten und Champignons machen im Alupack eine gute Figur. Noch mehr Rezeptideen gibt es auf www.QS-live.de, der Website der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“.

Es muss nicht immer heimisches Obst sein

Nicht nur zu Weihnachten schmecken Bratäpfel und anderes Obst vom Grill als Dessert. Ein fruchtiger, unkomplizierter Genuss sind zum Beispiel gegrillte Pfirsichhälften, die nach dem Garen schnell mit etwas Schlagsahne, Mandeln und Pistazien angerichtet werden. Auch bei importiertem Obst und Gemüse muss übrigens niemand auf kontrollierte Qualität verzichten. Im QS-System gelten für Lieferanten aus dem In- und Ausland einheitliche Anforderungen, die verlässlich überprüft werden, für Verbraucher leicht erkennbar am blauen Prüfzeichen.

Rezept: Gegrillte Kohlrouladen

Ein kleiner Kopf Weißkohl reicht für vier Personen. Die äußeren Blätter lösen, den ganzen Kohlkopf kurz in kochendem Salzwasser garen. Acht größere Blätter abschneiden, zehn Minuten vorkochen. Den übrigen Kohl abtropfen lassen, den Strunk herausschneiden, sehr fein hacken und in Öl etwa zehn Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika reichlich würzen, abkühlen lassen und mit 400 Gramm Mett verkneten. Je zwei Blätter füllen und zur Roulade rollen, mit Holzspießchen feststecken, bei starker Hitze etwa 15 Minuten bei geschlossenem Deckel grillen.

Experimente am winterlichen Grill
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge

Günstiger Elektrogrill – ja oder nein?

Günstiger Elektrogrill

Es muss nicht immer der teuerste Elektrogrill sein. Wer nur zweimal im Jahr den Grill rausholt, muss nicht ein teures Modell von Weber oder Steba nehmen. Wie immer kommt es auf den Verwendungszweck und die eigenen Bedürfnisse an – und natürlich auf das eingeplante Budget. So solltest Du Dich vor dem Kauf fragen: Wie oft […]

Mariniertes Fleisch und Gemüse vom Grill (für 4 Personen)

Mariniert Fleisch Grill Foto: Wirths PR

4 Schweinenackensteaks 4 Schweinekoteletts 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 250 ml Sonnenblumenöl fein gehackte Petersilie Rosmarin 2 Kolben Zuckermais 4 Grilltomaten 2 Zucchini Salz Pfeffer Salbeiblätter Fleisch unter kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Zwiebel in Ringe schneiden, Knoblauchzehe fein würfeln. Das Öl zusammen mit den Zwiebelringen, Knoblauch, Petersilie und Rosmarin in eine Schale geben. Das […]

Hochrippe oder Hüfte?

Wie man welches Teilstück am besten zubereitet, hängt von Fettanteil und Muskelstruktur des Fleisches ab. Foto: djd/www.qs-live.de

Deftige Küchenklassiker mit Rindfleisch (djd/pt). Schnitzel vom Schwein, Brust vom Hähnchen oder Steak vom Rind: Bekannt sind heute oft nur noch die teureren Teilstücke. Doch Steakfleisch aus dem Roastbeef taugt nicht unbedingt als Suppeneinlage – im Gegenteil. Beim Rindfleischeinkauf sollte man also nicht nur auf kontrollierte Qualität achten, gut erkennbar etwa am blauen QS-Prüfzeichen, sondern […]